Urlaub an der Flensburger Förde

Ferienwohnungen u. Ferienhäusern an der Flensburger Förde - Urlaub & Ferien...

Die Flensburger Förde ist ein Seitenarm der Kieler Bucht und weist eine Länge von etwa fünfzig Kilometern auf. Sie lässt sich in eine Innenförde und eine Außenförde aufteilen, wobei die innere Flensburger Förde in Flensburg endet. Der Übergang zwischen der Flensburger Innen- und Außenförde befindet sich an der Spitze der Halbinsel Holnis. Im Norden geht die Flensburger Förde in den Kleinen Belt über, welcher die Ostsee mit dem Kattegat und somit indirekt mit der Nordsee verbindet.

Anrainerstaaten der Flensburger Förde sind Deutschland und Dänemark. Die Flensburger Förde bildet ihrerseits weitere Buchten aus, welche in den meisten Fällen nach einem touristisch interessanten Ort benannt sind; am bekanntesten ist die Geltinger Bucht bei Gelting. Das Nübeler Noor in Dänemark ist durch den Egernsund mit der Flensburger Förde verbunden.

Die größten Städte an der Flensburger Förde sind in Deutschland Flensburg sowie in Dänemark Sonderburg, wo die Förde in der Sonderburger Bucht eine weitere Ausbuchtung erfährt.

Die Flensburger Bucht zählt zu den beliebtesten deutschen und dänischen Segelrevieren. Strandurlauber schätzen den sehr geringen Wellengang in der Innenförde ebenso wie die spürbar stärkeren Wellen an der Außenförde. An der Flensburger Förde befinden sich sowohl Sandstrände als auch Naturstrände. Im Gegensatz zu den meisten Badeorten an der Nordseeküste kann an der Flensburger Förde jederzeit gebadet werden, da die Gezeitenunterschiede sehr gering ausfallen und sich mit bloßem Auge nicht erkennen lassen. Außerhalb der Badestrände besteht die Küstenlinie der Flensburger Außenförde häufig aus einer schönen Steilküste.

In Flensburg befindet sich die Förde in einem Tal, während die östlich und westlich von ihr gelegenen Stadtteile deutlich höher liegen. Besonders auf der Ostseite der Förde bewirkt die Steigung das Bild einer terrassenförmig angelegten Stadt, welches sich durch kleine Treppen zwischen dem Osthafen und Jürgensby verstärkt und Flensburg das Flair einer südeuropäischen Küstenstadt verleiht.

Als Unterkunft stehen Ihnen Ferienhäuser und Ferienwohnungen an der Flensburger Förder zur Auswahl, wie auch Hotels und Pensionen.