Ein Tagesausflug nach Sonderburg

Starten Sie von Flensburg zum Ausflugsziel Sønderborg in Dänemark

Sonderburg - eine Stadt in Dänemark

Ein schöner Tagesausflug führt während des Urlaubs in Flensburg in die dänische Stadt Sonderburg (Sønderborg). Der Weg lässt sich gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zurücklegen, während der Sommersaison verkehrt an einigen Tagen auch ein Ausflugsschiff.

Sonderburg liegt am Alsensund und an der Sonderburger Bucht, bei welcher es sich um einen Teil der Flensburger Förde handelt. Große Teile der Stadt liegen auf der Insel Alsen (Als), welche durch eine Brücke mit dem Festland verbunden ist. In der Sonderburger Altstadt sind einige sehenswerte Jugendstilhäuser erhalten.

Die Sonderburger Marienkirche wirkt äußerlich unscheinbar, im Innenraum beherbergt sie jedoch eine beeindruckende Vielzahl religiöser Kunstwerke, so dass ihre Besichtigung zu empfehlen ist.

Der reizvolle Spaziergang entlang der Hafenpromenade in Sonderburg ermöglicht den Blick auf große Yachten und renovierte traditionelle Wohnhäuser. An der Promenade befindet sich die Statue "Butt im Griff". Die Bronzeskulptur bezieht sich auf einen Roman des deutschen Schriftstellers und Nobelpreisträgers Günter Grass und wurde von ihm selbst geschaffen.

Das Sonderburger Schloss befindet sich an einem Ende der Hafenpromenade. Das Schloss wird heute überwiegend als Museum genutzt und informiert über die Geschichte Nordschleswigs und Südjütlands einschließlich der früheren Konflikte zwischen Dänen und Deutschen über dieses Gebiet. Einen weiteren thematischen Schwerpunkt des Museums im Sonderburger Schloss bildet die Ausstellung jüdischer Kunst. Während des Schleswig-Holstein-Festivals finden einige Konzerte im Schloss zu Sonderburg statt.

Sehr schön ist auch die barocke Schlosskappelle.

Das Historiecenter Dybbøl Banke informiert über die Düppeler Schanzen, an welchen während des Deutsch-Dänischen Krieges im Jahr 1864 eine der verlustreichsten Schlachten ausgetragen wurde.

Das Sønderjyllands Radiomuseum in Sonderburg zeigt die Entwicklung der Rundfunk- und Fernsehempfänger von den Anfängen bis zu modernen Geräten der Gegenwart.

Über die Geschichte der deutschen Bevölkerung in Nordschleswig informiert ein kleines Heimatmuseum, welches von der deutschen Minderheit unterhalten wird.