Karte

Flensburg Web

Stadtportal Flensburg für Urlaub, Reisen & Wohnen

Endecken Sie auf einer Städtereise nach Flensburg das Tor zum Norden

Die Stadt Flensburg bezeichnet sich in ihrer Werbung als Tor zum Norden . Tatsächlich ist der Weg nach Dänemark nicht weit und ein Ausflug nach Padborg oder Sonderburg lohnt sich.

Flensburg liegt an der  Flensburger Förde, einer Bucht der Ostsee. Die östlichen Stadtteile Flensburgs werden häufig zur Landschaft Angeln gezählt. Mit einer Förde beziehungsweise der Ostsee verbinden die meisten Gäste einen Badeurlaub.

Auf der östlichen Fördeseite befindet sich ein kleiner und ruhiger Strand nördlich von Mürwik, er trägt den passenden Namen Solitude. Der wesentlich stärker frequentierte Strand an der westlichen Fördeseite befindet sich in Wassersleben und damit eigentlich in der Nachbargemeinde Harrislee.

Am Flensburger Hafen geht der Blick bergauf, die westliche Seite mit dem Stadtteil Duburg fällt ebenso wie die östliche Fördeseite mit den Stadtteilen Jürgensby und Mürwik zur Förde hin ab.

Der Blick auf die östlichen Stadtteile mit der St. Jürgen-Kirche lässt Flensburg dank seiner terrassenförmigen Anlage beinahe wie eine italienische Stadt erscheinen. Selbstverständlich führen von der Ostseite des Hafens auch Treppen in die entsprechenden Wohnviertel hinauf.

Die Flensburger Fußgängerzone wird von zwei bedeutenden Stadtkirchen begrenzt, welche beide während des Tages geöffnet sind. Sowohl die St. Nikolai-Kirche als auch die Marienkirche bieten sich für einen Besuch an.

Die älteste Kirche der Stadt ist jedoch die aus dem zwölften Jahrhundert stammende Johanniskirche. Den gleichen Namen trägt auch die Kirche in Adelby, bei welcher es sich um eine typische Angliter Dorfkirche handelt.

Wer den Weg von der Fußgängerzone Richtung Norden fortsetzt, erreicht mit dem Nordertor das erhaltene Flensburger Stadttor. Im Bereich des Tores befinden sich einige traditionelle Fischerhäuser.

Bei den Flensburger Museen ist besonders das Schifffahrtsmuseum zu nennen, welches neben Ausstellungsstücken aus dem Bereich der Seefahrt auch ein Modell der Stadt Flensburg aus dem sechzehnten Jahrhundert zeigt.

In das Schifffahrtmuseum integriert wurde das Rummuseum, die Herstellung von Rum gehört zu den ältesten industriellen Tätigkeiten in der Stadt.

Flensburg liegt idyllisch im Norden von Deutschland und ist eine sehr vielseitige, hochinteressante Stadt, unweit der Insel Angeln. Sie ist geprägt von malerischen Fischerhütten, verwinkelten Gässchen, maritimen Flair sowie zahlreichen historischen Gebäuden und natürlichen, urwüchsigen Stränden.

Die Altstadt von Flensburg besitzt einen ganz besonderen Reiz, denn sie schmiegt sich entlang des attraktiven, maritimen Hafens. Sie verfügt über einen facettenreichen Shopping-Boulevard in Schleswig-Holstein. Neben liebevoll restaurierten Wirtshäusern und Cafés befinden sich prachtvolle Shoppingcenter, moderne Galerien, historische Handwerksgebäude sowie kleine Läden und Shops.

Das Wahrzeichen von Flensburg ist das Nordertor, welches bereits im 16. Jahrhundert erbaut wurde.

Urlaub an der Flensburger Förde

Flensburg ist immer eine Reise wert, denn die größte Stadt in Schleswig Holstein hat neben seinem historischen Stadtbild, mit seiner Flensburger Förde viel für einen traumhaften Urlaub zu bieten. Ein abwechslungsreicher Urlaub erwartet seine Gäste und Besucher, mit einem der größten Segelreviere Europas. Wassersportler finden hier alles was das Herz begehrt und zahlreiche verträumte Ferienwohnungen sowie Ferienhäuser stehen für einen erholsamen Urlaub bereit.